Ein Jahr als Schriftseller arbeiten: Wie weit bin ich?

Im September 2015 saß ich an einem schönen Sommertag in einem Cafe in Paris und hab in mein Notizbuch ein paar Plotstränge und Text-Fragmente notiert. An diesem Tag stand für mich das Thema für meinen Debüt-Roman fest. Der Beginn einer langen Reise.

Ich blieb knapp drei Monate in Paris und habe im Dezember die ersten Kapitel niedergeschrieben (nur zwei haben bis heute überlebt). Ein Jahr und ein paar Schreibpausen später habe ich mich entschlossen in meinem Studium eine Pause einzulegen, um mein Debüt fertig zu schreiben. Das war im Oktober 2016.

Und jetzt, knapp ein halbes Jahr nach der Entscheidung und 1,5  Jahren nach dem Tag im Pariser Cafe liegt die Rohfassung meines Romans vor mir. Natürlich ist diese Fassung noch sehr roh und hat noch viele holprige Sätze und ein paar Logikfehler.  Aber es ist eine gute Basis, auf der ich jetzt weiter arbeiten kann.

Wie gehts weiter?

Parallel zur Überarbeitung werde ich auch einen Marketingplan für die Veröffentlichung erstellen und ihn hier im Blog vorstellen. Da Werbung vor allem für Indie-Autoren sehr wichtig ist, werde ich hier auch meine Erfahrungen teilen und Tipps und Tricks geben, die bei meiner ersten Buchveröffentlichung funktioniert haben.

Und wie laufen eure Projekte?

Ps. Trage Dich ich meine Mailingliste ein. Dort gibt es bald ein paar coole Verlosungen!

6 Gedanken zu “Ein Jahr als Schriftseller arbeiten: Wie weit bin ich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s